REGINA MONTIUM

HERBALE ÜBERRASCHUNG

„Meine Gerichte wiederspiegeln die Vielfalt der Natur - geprägt von ihrer Schönheit, in Form und Farbe, inspiriert von der Landschaft der Rigi.“
(Küchenchef, Benedikt Voss)


Image
Image
Image

Küchenchef Benedikt Voss und sein Sous-Chef Jannik Moser.
Eine Einheit mit unterschiedlichen Blickwinkeln.
>>hier gibt es mehr Informationen zum Kräuterhotel-Team.


DER BERG. DAS TERROIR. UNSERE KULTUR.

DER BERG


Der Name Regina Montium leitet sich vom lateinischen Namen des Berges Rigi ab.
Ihr, der "Königin der Berge", widmen wir unser Restaurant, unser tägliches Schaffen.

Denn die Rigi ist der Ausgangspunkt unserer gelebten Terroir-Philosophie. Die Bodenbeschaffenheit, das Klima sowie die Menschen,
die hier leben und arbeiten prägen die Produkte, welche der Boden hervorbringt.
So einzigartig wie sie, sind auch die Erzeugnisse.


DAS TERROIR

Unsere unmittelbare Umgebung ist voller Schätze und Potentiale, die wir in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Neben unserem Bestreben, im Gourmetrestaurant ein einzigartiges Naturerlebnis zu ermöglichen, möchten wir die Vielfalt
unserer Flora und Fauna in all ihren Facetten zeigen. Unsere Terroir-Küche verwendet ausschliesslich Schweizer Rohstoffe
(Ausnahme ist unser Kaffee) und setzt dabei Akzente mit längst vergessenen Kräutern aus unserem Alpen Kräutergarten.



UNSERE KULTUR

Höchste Priorität für unsere Arbeit ist der Respekt für unsere Nahrungsmittel, das Bestreben nach Hochgenuss und gelebte Gastfreundschaft.
Gleichermassen ergründen wir die Kultivierung der Berglandschaft und suchen nach neuen essbaren Pflanzen, die hier gedeihen.



Lassen Sie sich von unserer Küche überraschen und lernen Sie die Vielfalt der Kräuterwelt neu kennen.



IM KOMPLETTEN TERROIR-MENU
( 9 - GÄNGE )

189 CHF

IM "KURZEN" MENU
( 5 - GÄNGE )

157 CHF

Samstags servieren wir ausschliesslich unser 9 Gang Menü.


Unsere gemischt-alkoholische Getränkebegleitung     
 mit 9 Gängen           95 CHF
 mit 5 Gängen           59 CHF


auch ein Blick in unsere Weinkarte lohnt sich!


UNSER KULINARISCHER TERROIRBEGRIFF


Die Kulturgeschichte der Menschen reicht einige tausend Jahre zurück. In der heutigen globalisierten Welt verschwimmt die Wahrnehmung unseres eigenen Kulturkreises immer mehr.

Die immerwährende Verfügbarkeit von Lebensmitteln aus aller Herren Ländern und Klimazonen macht es schwer, ein Bewusstsein für die hiesige Flora und Fauna zu entwickeln.

Zudem suchen wir Abgrenzung, zur Unterbindung der immer grösser werdenden Komplexität unseres Alltages. Die Regionalküche verwendet seit jeher Produkte, die in der unmittelbaren Umgebung entweder wild vorkamen oder durch Kultivierung im eigenen Klima wuchsen.

Unser Ansatz ist es, die Bandbreite der schweizer Lebensmittelproduktion sinnvoll zu erweitern, zu repräsentieren und zu prägen.

 

ALLES BIO?

Ja. Denn Bio ist eine Verpflichtung. Für unsere Mitmenschen und unsere Kinder. Für alle Lebewesen und unsere Umwelt. Als Bio werden Lebensmittel bezeichnet, die ohne Verwendung von chemisch-synthetischer Pflanzenschutzmittel und ohne mineralische Dünger angebaut werden.

Wir gehen weiter und suchen Produkte, welche von Kleinstbauern betrieben werden. Ein generell nachhaltige Umgang mit Wasser und Energie ist uns wichtig, auch von unseren Lieferanten. Anstatt Chemie sollen natürliche Mittel zum Einsatz kommen, die Artenvielfalt muss gestärkt werden.

 

Biobäuerinnen und Biobauern verzichten gänzlich auf billige chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel. Eine umweltschonende Anbaumethode bedeutet einen weitaus höheren Arbeitsaufwand und lässt die Ernten oft nicht so üppig ausfallen wie im konventionellen Landanbau. Zudem müssen die Betriebe in regelmässigen Abständen einen Teil der bewirtschafteten Flächen für den Anbau solcher Pflanzen reservieren, die dem Boden helfen, sich für künftige Anbauphasen zu erholen (sogenannte Fruchtfolge). Bio hat seinen Preis. Und das ist gut so. LEBENSmittel müssen geschätzt werden.



ZU VIEL ODER GRAD GENUG

Durch unser Credo, dass alle verwendeten Zutaten regional, saisonal und höhste Qualität bieten müssen, kommt nicht alles auf den Teller. Denn oftmals ist es das Zurück-Besinnen auf den Ursprung, auf die Einfachkeit und Natürlichkeit, welche ein Gericht zur Entfaltung bringt.
Zusatzstoffe, Bindemittel und Geschmacksverstärker findet der Gast bei uns nicht.


DIE LIEBEN KLEINEN & VIERBEINER

Wir finden, dass sich ein Besuch in einem Gourmet Restaurant mit Kindern sehr gut ergänzt. Warum sollen die jungen Menschen nicht ebenfalls in den Genuss einer etwas anderen und vielleicht nicht so bekannten Küche kommen? Warum sollen sie sich nicht auch einmal mit dem Gedanken der Herkunft von Lebensmitteln auseinander setzen? Deswegen gibt es abends immer einen frischen Kinder-/Jugendteller, der frisch zubereitet wird. Für junge Gourmeurs gibt es die Möglichkeit, beim Abendmenü mitzuessen solange sie wollen. Den jüngeren Gourmet Liebhabern steht unser Kinderzimmer stets offen. Auch machen wir während den Gängen des Abendmenüs gerne eine Pause für die Eltern. Einfache Kommunikation mit dem Serviceteam – und wir werden um die ‘zu-bett-geh-Zeiten’ mit einplanen.


Im Restaurant Regina Montoium bitten wir, keine Hunde mitzunehmen. Dies aufgrund Rücksicht zu anderen Gästen.

 

DRESSCODE

Zu einem guten Essen gehört bequeme Kleidung. Hier bei uns darf man sich wohlfühlen und sein, wie man möchte. Gemütlich – locker – legere. Wir mögen es bunt und unkompliziert, bitten jedoch auf Rücksichtsnahme auf andere Gäste, auf offene Schuhe und kurze Hosen.


SENDEN SIE UNS JETZT IHRE RESERVATIONSANFRAGE >>>

Bleiben Sie über Nacht

Image

MEHR VOM KRÄUTERHOTEL

Image
Image
Image
Image
Kräuterhotel Edelweiss
Station Staffelhöhe
6356 Rigi Kaltbad
willkommen@kraeuterhotel.ch
+41 41 399 88 00
Familie Egger Vörös